RRCs Dual Sourcing Strategie schützt vor Lieferengpässen

Die gesamte Weltwirtschaft ist derzeit mit Unsicherheiten und Engpässen auf dem Beschaffungsmarkt konfrontiert. Auch der Batteriemarkt ist davon betroffen: Aufgrund der starken Nachfrage von Elektrofahrzeugen und als Folge der Covid-Pandemie sind Batteriezellen und IC-Chips knapp.

Um Kunden vor Lieferengpässen zu schützen, hat RRC eine in der Industrie einmalige Dual Sourcing Strategie entwickelt und umgesetzt. 

RRC hat "technische Zwillinge" für bestehende Standard-Batteriepacks wie die RRC2054 geschaffen. Die Zwillinge wurden mit einer zweiten Zelle entwickelt und sind in nahezu allen relevanten Parametern identisch. Die neu entwickelten Batterien besitzen die gleichen weltweiten Zulassungen, können daher schnell als Alternative eingesetzt werden und verursachen keine zusätzlichen Entwicklungszeiten und -kosten.

Für Kunden bietet die Dual Sourcing Strategie von RRC drei wesentliche Vorteile:

  • Krisensichere Planung und Umsetzung bei Produkteinführungen
  • Kürzere Lieferzeiten und erhöhte Flexibilität
  • Kosten-/Investitionsersparnis. Sie können die alternative Batterievariante einfach von RRC beziehen und freigeben.

Mehrere technische Zwillinge der RRC Standard-Batteriepacks wurden bereits entwickelt, und weitere werden in den nächsten Monaten folgen. Die Strategie umfasst künftig neben weiteren Zellherstellern auch andere kritische Komponenten der Batteriepacks, wie z.B. das Gehäusematerial oder elektrische Komponenten.

Möchten auch Sie von unserer Dual Sourcing Strategie profitieren und mehr darüber erfahren? Dann kontaktieren Sie bitte unseren Produktmanager Till Etienne Wittig (till.wittig@rrc-ps.de).